RSS Feeds
Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Laufen


Geschrieben von Ludwig am Sonntag, 07. April 2019

Triumph bei der World Masters Athletics Championship Indoor in Polen

mehr...
Geschrieben von Karl am Samstag, 09. März 2019

Am ersten Dienstag im April ist es wieder soweit: Am 02. April beginnt um 18:30 Uhr bei der Sportanlage der Mittelschule in Mühldorf-Nord wieder unser Bahntraining. Die Umsetzung der Intervall-Pläne in der individuellen Geschwindigkeit bringt allen eine Verbesserung der Grundschnelligkeit. Außerdem machen die gemeinsamen Runden und das Auflockerungsprogramm mit dem Lauf-ABC zu Beginn des Bahntrainings auch noch viel Spaß!
 
Das Bahntraining findet im Sommer jeden Dienstag um 18:30 Uhr statt und geht bis zum 24. September. Herzlich willkommen sind auch neue Läuferinnen und Läufer, die das Bahntraining einfach mal ausprobieren möchten. Gerne könnt Ihr Euch mit einer kurzen Mail an Robert (r.staudenmeir@online.de) in seine Verteilerliste aufnehmen lassen. Er verschickt alle zwei Wochen die aktuellen Trainingspläne. Das Bahntraining-Team (Sybille Blank, Monika Schalk und Robert Staudenmeir) freut sich beim Start in die Saison 2019 auf zahlreiche "Stammkunden" und auch auf neue Bahnläuferinnen und Bahnläufer!
Geschrieben von Karl am Sonntag, 03. Februar 2019

 

Die Onlineanmeldung für den 32. Mettenheimer Alleelauf am 19. Mai 2019 ist freigeschaltet.

Ab sofort und bis spätestens 15. Mai 2019 sind Voranmeldungen über die Anmeldemaske möglich. Bitte füllen Sie die mit " * " gekennzeichneten Pflichtfelder aus.

Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung eine Bestätigungs-EMail. Bitte prüfen Sie die von Ihnen erfassten Daten in Ihrer Bestätigung oder in der Starterliste.

Für die Teilnahme an den Obb. Meisterschaften sind ein gültiger Startpass und eine Mitgliedschaft in einem oberbayerischen Verein Voraussetzung.

Der LG Mettenheim bedankt sich für die Anmeldung, wünscht Ihnen eine verletzungsfreie Vorbereitung und viel Spaß und sportlichen Erfolg am Alleelaufsonntag.

 

Geschrieben von Karl am Sonntag, 03. Februar 2019

Gut gelaunt feierten rund 80 Mitglieder des Mettenheimer Lauf- und Gymnastiktreff  (LG) das 15. Läuferfest beim „Kreuzer-Wirt“. Zuhauf gab es Ehrungen für Sportlerinnen und Sportler, die den Verein auf nationalem und sogar internationalem Parkett erfolgreich vertraten. Herausragend Christine Sachs, die auf Spitzenplätze geradezu abonniert zu sein schien.
Routiniert bewältigte Lauf-Chefin Maria Fottner ihren Moderatorenjob auf dem diesjährigen Läuferfest, wobei sie die anwesenden LG-Mitglieder immer wieder ermunterte, vereinseigene Sportangebote zu nutzen und sich herausfordernden Wettkämpfen wie dem 32. Mettenheimer Alleelauf zu stellen. Diesen Appell richtete die Rednerin an rund 80 Sportfreunde im gut gefüllten Kreuzer-Saal. Darunter befand sich auch Bürgermeister Stefan Schalk, der auch als Mitbegründer des Vereins besonders willkommen war.
Robert Kiermeier schloss mit beeindruckenden Läuferbiografien an seine Vorrednerin an und ehrte acht 2018er Laufjubilare, so Elli Mai, Andreas Schönhuber, Kirsten Stark, Georg Weingartner und Alexander Windbühler zum 100. Laufjubiläum, Klaus Junk und Daniela Kiermeier zum 200. Jubiläum sowie den Spitzenreiter Josef Huber zum 300. Lauf.
Ludwig Tischler arbeitete dann mit Humor eine lange Liste nationaler und internationaler Meister des LG ab. Er begann mit der Ehrung der beiden Siegerinnen bei den Bayerischen Meisterschaften (BM) im Crosslauf in ihrer Altersklasse: Elli Mai und Christine Sachs. Zur Ehren kamen dann Stefanie Stadler für ihren 3. Platz AK und Christine Sachs für ihren 1. Platz AK beim BM-Halbmarathon. Bestens liefen für den LG auch der BM-Marathon, bei denen Sabine Huber, Manuela Tischler (beide 3. Platz AK) und Christine Sachs (1. Platz AK) einzeln wie auch als Mannschaft (1.Platz AK) überzeugten.
Allein Christine Sachs heimste Ehren für ihren 1. Platz AK bei der 5000 m Bahn-Senioren-, Deutschen Halbmarathon-,10000 m-Deutsche Bahnmeisterschaft und den 2. Platz AK bei der Deutschen Meisterschaft über 10 km ein. Irmi Schönhuber sorgte mit ihrem 2. Platz AK beim BM-Marathon für eine Unterbrechung der Berichterstattung über die Sachsche Siegesserie. Die war aber längst noch nicht zu Ende, denn die Protagonistin sicherte sich noch den 3. Platz AK bei den Senioren-EM im Halbmarathon und den 1. Platz AK beim Zehn-Kilometer-Straßenlauf. Sachs holte sich Platz 2 AK beim World Master Mountain Running und die Goldmedaille mit der Mannschaft (AK 60!). Bei der Senioren-WM im Halbmarathon kam sie auf den 3. Platz AK, wurde Weltmeisterin über 10 km und erreichte Mannschafts-Gold. Da konnte Tischler nur sagen: „Christine, Du bist echt phänomenal!“  
Paul Auer lobte die Marathonis, die fleißig an heimischen wie europäischen Wettkämpfen teilnahmen wie Arndt Gather, Klaus Junk, Erich Deinböck, Albert Reindl, Manfred Weichselgartner, Robert Staudenmeir, Stefan Heigl, Markus Sirl, Irmi Schönhuber, Stefanie Stadler,Georg Willis, Nicole Weyrich, Dr. Katrin Esefeld und Ernst Eineder. Auch die Leistungen der Ultras mit Stefan Heigl (Maintal Ultratrail, Chiemgau-Trail), Irmi und Andreas Schönhuber (Hochkönigman), Ingrid Knollhuber (Chiemgau-Trail) und Dirk Walprecht (München) wurden gewürdigt.
Die Saisonhöhepunkte des 2018er Grenzland-Cups erläuterte Gerhard Beran. Danach belegte der LG mit 87 Starts in Serie bei 15 Laufwettbewerben den 6. Platz in der Vereinswertung. Am fleißigsten waren Christine und Werner Sachs mit zwölf und Monika Schalk sogar mit 13 Starts. Beran ehrte auch die Besten in der Einzelwertung: Werner Sachs und Konny Schreieder (Platz 3 AK), Monika Schalk (Platz 2 AK) sowie Elli Mai und die sieggewohnte Christine Sachs (Platz 1 AK). Den Erfolg komplettierten Christine Sachs, Monika Schalk und Konny Schreieder zusätzlich mit ihrem zweiten Platz in der Mannschaftswertung.
Stefan Heigl blickte auf die 10. Bahnlauf-Vereinsmeisterschaft mit ihren 20 hoch motivierten Teilnehmern zurück, wobei sich Sabine Huber und Michael Mösel als Vereinsmeister durchsetzten.
Das Abteilungsleiterduo Manuela und Ludwig Tischler „Berglauf“ ehrte unter den 19 heimischen Gipfelstürmern beim Hochplattenlauf die frisch gebackenen Vereinsmeister Dr.Katrin Esefeld/ Norbert Wanka, die Zweiten Christine Sachs/Simon Ecker und die Dritten Dr. Sigrid Hutter/Ernst Eineder. Zusätzlich errang der Verein mit seinen Athleten sogar den Gesamtsieg! Zu ehren gab es überdies das Spitzentrio in der LG-Bergwertung: Ernst Eineder (20 Bergläufe, 17930 Höhenmeter) / Ingrid Knollhuber (8 BL, 9923 HM), gefolgt von Irmi und Andreas Schönhuber sowie Dr. Sigrid Hutter / Stefan Heigl.
Am Zehn-Kilometer-Straßenlauf – 2018 erstmals in Emmerting ausgetragen - beteiligten sich laut Anna und Michael Dickinger 32 Teilnehmer, deren Zahl sich heuer gewiß auf 55 bis 60 steigern lässt. In verschiedenen Altersklassen belegten viele LG-Läufer erste Plätze im Wettkampf – herausragend waren die neuen  Vereinsmeister Christine Sachs und Markus Sirl.    
Spannend gestaltete sich die interne Laufcup-Wertung mit Christine und Werner Sachs, wonach es insgesamt 900 Wettkampfstarts über eine Strecke von 7706 km gab. Durch Einzelleistungen bestachen allen voran Christine Sachs/Ernst Eineder, gefolgt von Elli Mai /Werner Sachs (Platz 2) und Monika Schalk/Paul Auer (Platz 3).
VON CHRISTIANE KRETSCHKO
Geschrieben von Karl am Sonntag, 03. Februar 2019

Unsere Marathon-Reise 2019 geht zum Jamaika Reggae Marathon, Halbmarathon oder 10km-Lauf.
Jedes Jahr im Dezember findet in Negril, ganz im Westen der Karibikinsel Jamaika, keiner der größten, aber dafür einer der außergewöhnlichsten Marathonläufe der Welt statt: Der Reggae Marathon. Start und Zielpunkt ist wie jedes Jahr der Long Bay Beach Park, direkt an Negrils elf Kilometer langem karibischen Sandstrand. Um den tropischen Tagestemperaturen auszuweichen, fällt der Startschuss bereits in aller Früh um fünf Uhr morgens - im Licht lodernder Fackeln.
Neben der vollen Marathonstrecke mit ihren 42,195 km wird außerdem ein Halbmarathon und ein 10 km-Lauf angeboten. Beim Reggae Marathon ist der Name Programm. Lautsprecherwagen beschallen die Strecke entlang der Küstenstraße mit der typisch jamaikanischen Reggaemusik, so dass nicht nur bei den teilnehmenden Sportlern, sondern auch bei den begeisterten Zuschauern wahre Reggae-Laune aufkommt - ein Lauferlebnis mit einer ganz besonderen Note.
 
Die Reise ist geplant von Mittwoch, 04.12. bis Mittwoch, 11.12.19.
Mit Lufthansa/Condor geht es am 04.12 von München los (Abflugzeit 7:00 Uhr), mit Zwischenstopp in Frankfurt und dann nach Montego-Bay. Die Übernachtung mit Frühstück ist im Hotel Charela-Inn in Negril geplant. Die Kosten pro Person im Doppelzimmer betragen ca. 1.400,-- Euro und im Einzelzimmer ca. 1.600,-- Euro. Es besteht auch die Möglichkeit die Reise bis Samstag 14.12.19 zu verlängern

Mit einem lokalen Reise-Guide (Claudia,http://claudia-jamaica.com) haben wir die Transfers/Ausflüge mit Bus wie folgt geplant.

Mittwoch, 4. Dezember
Ankommen in Jamaika.Transfer vom Flughafen zum Hotel. Abendessen im Hotel
 
Donnerstag, 5. Dezember
Ausflug zu den Mayfieldfalls mit einigen Stopps entlang des Weges und einer Flusswanderung.
Abendessen bei Sonnenuntergang in Ricks Café.
 
Freitag, 6. Dezember
Rumtour bei Appelton und Besuch der Pelikan Bar incl. Mittagessen, Bambus Allee
 
Samstag, 7. Dezember
Ein Tag vor dem Marathon. Halbtagesausflug. 17:30 Uhr müssen wir in Negril sein um uns für den Lauf zu registrieren und unsere Startunterlagen abzuholen. Natürlich dürfen wir auch die Pastaparty nicht verpassen.
Fahrt nach Montego Bay. Stadtrundfahrt mit Culture Center: kurze Einführung in die jamaikanische Geschichte und der Rastafari Bewegung, Ausblick vom Richmond Hill Hotel genießen, Besuch eines Wochenmarkts
Wir können auch einen Schnorchelstopp einplanen anstatt Culture Center.
Abendessen  bei der Pasta-Party.
 
Sonntag, 8. Dezember
Marathontag
Danach After-Party, Relaxing am Strand
Gemeinsames Abendessen im Hotel
 
Montag, 09. Dezember
Dunns River Falls (inkl. Mittagessen)
Das Abendessen bei der leuchtenden Lagune.
 
Dienstag, 10. Dezember
Heute ist Action angesagt. Wir machen einen Tagesausflug in die Natur.
YS-Wasserfälle und Black River Safari (inkl. Mittagessen)
Bei YS Falls ist es möglich Ziplining und River Tubing zu machen
Abendessen im Treasure Beach Jack Sprat.
 
Mittwoch, 11. Dezember
Rückflug, Transfer von Negril zum Flughafen oder Verlängerung bis Samstag 14.12.19.

Die Gesamtkosten dieser Touren und Transfers betragen ca. 500 Euro inkl. Mittagessen (ohne Abendessen).
 
Bei Interesse bitte schnellstmöglich bei Steffen melden (stjscholz@t-online.de oder Mobil: 0160 2643599 oder auch per WhatsApp.
 
Geschrieben von Karl am Sonntag, 13. Januar 2019

Liebe Sportler,
am Freitag, 25. Januar besteht von 18:15 - 18:45 Uhr die Möglichkeit Laufbekleidung in der Geschäftsstelle (Schulstr.7 Mettenheim) einzukaufen. Gerti Schwarze hofft, dass das Angebot gut angenommen wird.
Folgende Artikel stehen zur Auswahl: Trägershirt, T-Shirt, Jacke, Sprinterhose, Laufhose knielang und Longshort in allen Größen jeweils für Damen und Herren.

Liebe Lauffreunde,
 
am Freitag, den 25.01.2019 findet um 19.00 Uhr beim Kreuzerwirt in
Mettenheim unser traditionelles Läuferfest statt.                                                       

Geehrt werden unsere Vereinsmeister, Laufcupsieger,
Laufjubilare, Bergläufer und Marathonis/Ultraläufer von 2018.
Und natürlich Deutsche-, Europäische- und Weltmeister/innen.
Über eine rege Beteiligung unserer Vereinsmitglieder
aus allen Sparten würden wir uns sehr freuen.

Jedes Mitglied erhält einen Essensgutschein in Höhe von € 10.

Auf Euer zahlreiches Kommen freuen sich wie jedes Jahr
Robert, Manuela, Ludwig, Paul, Gerhard, Stefan, Michael,
Anna, Werner, Christa und Maria
Geschrieben von Werner am Freitag, 04. Januar 2019

Liebe Lauffreunde,

bitte meldet Laufergebnisse aus 2018 bis 7. Januar 2019 an Albert.

Wegen der notwendigen Vorbereitungszeit für die Präsentation/Urkunden können für später eingehende Meldungen
keine Laufcup-Punkte für 2018 mehr berücksichtigt werden !

Ein gutes neues (Lauf) Jahr
Werner
Geschrieben von Werner am Mittwoch, 26. Dezember 2018

Liebe Lauffreunde,


der Modus für den Laufcup 2019 wurde festgelegt und kann unter „Info → Ausschreibungen“ nachgelesen werden !


Die wesentlichen Änderungen 2019:


  • Die Punktvergabe am Jahresende für die Serienwertungen (Cross-Serie, Grenzlandlaufcup) wurde wieder rausgenommen.

  • Für einen Grenzlandcup-Lauf gibt es wieder 3 Punkte

  • Für die Kategorie „HM“ gibt es 1 Punkt und für den „Marathon“ 3 Punkte mehr, als für die restlichen Kategorien.

  • Ein langer Trail kann jetzt auch die Kategorien „HM“ und „Marathon“ abdecken (Details siehe Ausschreibung !)

  • Im Falle der Punktgleichheit bei der Laufcup-Endwertung erfolgt die weitere Platzvergabe nach 'Anzahl Läufe' und 'Laufkilometern'.

  • Es gibt jetzt eine email-Adresse, an die ihr Rückfragen zum Laufcup schicken könnt.


Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg für die Laufsaison 2019.
Christa & Werner Sachs


403 Artikel (51 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Im Impressum und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Hinweise und Informationen.
OK